Darmstadt, 04. Juli 2017

Brücken-Monitoring in Echtzeit

Die Spezialisten der PROFI forschen an einer Methode mit der der Zustand von Autobahnbrücken in Echtzeit prognostiziert werden kann. Auf diese Weise lässt sich schneller als bisher erkennen, ob Brücken saniert werden müssen und wenn, bis wann das geschehen muss.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt die umfangreiche Machbarkeitsstudie der geplanten IT-Analytics-Software. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie es möglich ist, vorhandene Software-Lösungen so zu nutzen oder weiterzuentwickeln, dass mit vorhandenen Daten zu Bauwerken, deren Umgebung und weiteren Einflussdaten Aussagen zum Bauwerkszustand getroffen werden können.

Ziel der Studie ist es, mit Daten unterschiedlicher Quellen eine Korrelation aller Autobahnbrücken in Deutschland herzustellen. Daraus lässt sich ein Zustandsbericht der Brückenbauwerke in Echtzeit erstellen. Ein mögliches Ergebnis ist dann ein Ranking der notwendigen Bauarbeiten und Instandsetzungen.

„Wir freuen uns, dass das BMVI unser Big Data-Projekt unterstützt. Das verdeutlicht die Wichtigkeit eines IT-Analytics gestützten Autobahnbrücken-Monitorings für Deutschland und honoriert das Know-how unserer Spezialisten“, so Matthias Kohlhardt, Geschäftsbereichsleiter Beratung & Services bei der PROFI AG.

 

Pressemeldung als PDF (164 kByte)