Darmstadt, 22. Januar 2020

Prototyp zu Payment/FinTech entwickelt

Die PROFI Engineering Systems AG hat zum zweiten Mal einen firmeninternen Hackathon ausgerichtet. Das Team des Geschäftsfeldes Software-Lösungen führte die Veranstaltung vom 08. bis 10. Januar unter dem Thema „Payment/FinTech“ in der Firmenzentrale in Darmstadt durch. Die große Herausforderung der Teilnehmer bestand darin, innerhalb des dreitägigen Hackathons einen lauffähigen Prototyp zu entwickeln, der Nutzern einen deutlichen Mehrwert bietet.

Den drei Entwicklungsteams wurden sechs Themen in zwei Schwierigkeitsstufen durch die Teamleiter Stefan Held (Westdeutschland), Knut Most (Norddeutschland) und Philipp Schwab (Mitte) bereitgestellt. Das Losprinzip entschied über das Thema.

Entwickelt wurde der Prototyp einer App, mit der Nutzer die Kontobewegung ihrer Bankkonten konsolidieren, kategorisieren und neu unterteilen können. Alles mit dem Ziel, die monatlichen Ausgaben besser überblicken und planen zu können. Der Prototyp geht nun in die nächste Phase über und wird weiterentwickelt.

Das Feedback der Teilnehmer war durchweg positiv, sodass es im Januar 2021 wieder einen Hackathon geben wird.

Pressemeldung als PDF (144 kByte)