Darmstadt/Hannover, 03. Februar 2015

Vom 16. bis 20. März 2015 öffnet die weltweit größte IT-Messe wieder ihre Tore in Hannover. Unter dem Motto d!conomy dreht sich Alles um die allgegenwärtige Digitalisierung, die das berufliche und gesellschaftliche Umfeld immer mehr prägt. Die Spezialisten der PROFI AG informieren Kunden und Interessierte zu Topthemen der Branche.

„Die CeBIT bietet Besuchern eine ausgezeichnete Gelegenheit, innovative Lösungen live kennenzulernen. Kunden und Interessierte erhalten von unseren Experten nützliche Hintergrundinformationen und Wissenswertes zu unserem Portfolio. Wir nutzen die Messe, um bestehende Geschäftskontakte zu vertiefen und neue zu gewinnen“, hebt Manfred Lackner, Vorstand bei der PROFI AG, die Vorteile der IT-Messe hervor. „Dieses Jahr präsentieren wir erstmals fünf Lösungen und stellen sie auf zwei Herstellerständen vor.“

Halle 2, IBM Stand A10
Gleich drei Lösungen präsentiert der IBM Premier Business Partner PROFI AG auf dem IBM Stand. Unter dem Motto „Wenn Sie wüssten, was Ihre Systeme wissen“ erfahren Interessierte Neues zum Thema IT-Security. Am Beispiel von IBM QRadar SIEM erläutern die PROFI-Experten, wie IT-Landschaften sicherer gestaltet werden können: Das Security Information and Event Managementsystem analysiert große Datenmengen, untersucht Log Files und prüft Netzwerkparameter auf Angriffe und Schwachstellen. In Zusammenarbeit mit renommierten Beratungsfirmen wie z.B. KPMG begleitet PROFI die Einführung einer SIEM-Lösung, die sich von vornherein an den Geschäftsprozessen und -daten des Kunden orientiert.
Zweiter Themenschwerpunkt des Messeauftritts ist der Social Media Analyzer, der von media control mit Unterstützung der PROFI AG entwickelt wurde. Das intelligente Tool – im ersten Step entwickelt für die Buchbranche – geht über die herkömmliche, rein quantitative Datenanalyse hinaus: Es erkennt die Inhalte von Leserkommentaren in den Social Media,ordnet sie ein und stellt sie anschaulich dar. Erstmalig stehen damit nicht nur die reinen Verkaufszahlen, sondern auch der Inhalt im Vordergrund.
Am zweiten Demopunkt zeigen die PROFI Software-Architekten, wie Anwendungen, die auf IBM Power Systemslaufen, mobile-ready gemacht werden. Zum Einsatz kommt dabei eine App, die mit IBM Worklight entwickelt wurde und die Kommunikation über Webservices mit der Altanwendung sicherstellt. Anhand eines Praxisbeispiels demonstrieren die Mobility-Experten, wie mit dieser App Daten mobil genutzt werden. Kunden profitieren davon, dass ihre Außendienstmitarbeiter von unterwegs auf gewünschte Daten schnell und bequem zugreifen können und Papierdokumente nicht mehr notwendig sind.

Halle 7, Fujitsu Stand A28
PROFI stellt gemeinsam mit Fujitsu ein Cloud-Lösungsprojekt beim Darmstädter Rechenzentrum (DARZ) vor. Das DARZ plant als neuer Provider, Kunden Infrastructure as a Service-Ressourcen zur Verfügung zu stellen. PROFI konzipierte und implementierte – basierend auf Fujitsu-Technologie – die maßgeschneiderte Infrastruktur. Die Umgebung gewährleistet eine konvergente Virtualisierungsplattform, auf der VMs inklusive zugehörigem Storage bereitgestellt werden – und das bei einem besserem Preis-Leistungsverhältnis als bei herkömmlichen SAN-Ansätzen. Interessierte können sich direkt am Stand von den Vorteilen der Cloud-Lösung überzeugen.
Von den Vorteilen der Server-Appliance für VMware EVO: RAIL können sich Interessierte ebenfalls bei den Experten der PROFI AG überzeugen. Bei der Lösung werden Computing-, Netzwerk- und Storage-Ressourcen von VMware in einer hyperkonvergierten Infrastruktur- Appliance zusammengefasst. So entsteht für Kunden eine anwenderfreundliche und einfach bereitzustellende Komplettlösung.

Pressemeldung als PDF (215 kByte)