Was ist eine Netzwerk-Infrastruktur?

Ihr Netzwerk ist das Herzstück Ihres Unternehmens. Doch damit es richtig funktionieren kann, braucht es die richtige Unterstützung – in Form einer effektiven Netzwerkinfrastruktur. Was genau ist eine Netzwerkinfrastruktur? Und wie können Sie sicherstellen, dass Sie das Beste aus ihr herausholen?

Im digitalen Zeitalter hängen die Agilität und Produktivität eines Unternehmens von mehr als nur fleißigen Mitarbeitern und exzellenter Ausstattung ab. Für einen reibungslosen Betrieb ist auch eine robuste, saubere und sichere Netzwerkinfrastruktur erforderlich. Ohne die richtige Netzwerkinfrastruktur leiden Sie möglicherweise unter schlechter Benutzererfahrung und Sicherheitsproblemen, die sich auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirken, Sie Geld kosten und Ihrer Marke schaden können.

 

Daher ist es für Führungskräfte in Unternehmen von entscheidender Bedeutung, die Bedeutung der Netzwerkinfrastruktur zu verstehen und sich der Herausforderungen und Möglichkeiten bewusst zu sein, die sie bietet. Mit diesem Wissen und den richtigen Werkzeugen unternehmen Sie die ersten Schritte, um eine optimale Produktivität zu gewährleisten und Ihrem Unternehmen dabei zu helfen, Spitzenleistungen zu erzielen.

Netzwerk Infrastruktur Definition

Unter einer Netzwerkinfrastruktur versteht man alle Ressourcen eines Netzwerks, die Netzwerk- oder Internet-Konnektivität, Management, Geschäftsabläufe und Kommunikation ermöglichen. Die Netzwerkinfrastruktur umfasst Hardware und Software, Systeme und Geräte und ermöglicht die Datenverarbeitung und Kommunikation zwischen Benutzern, Diensten, Anwendungen und Prozessen. Alles, was mit dem Netzwerk zu tun hat, von Servern bis hin zu drahtlosen Routern, bildet die Netzwerkinfrastruktur eines Systems. Die Netzwerkinfrastruktur ermöglicht eine effektive Kommunikation und Dienstleistung zwischen Benutzern, Anwendungen, Diensten, Geräten etc.

 

Was ist der Unterschied zwischen Netzwerkinfrastruktur und IT-Infrastruktur?

Netzwerkinfrastruktur und IT-Infrastruktur sind ähnlich. Auch wenn sie sich manchmal auf die gleiche Sache beziehen, kann es jedoch auch subtile Unterschiede zwischen den beiden geben. Häufig wird die IT-Infrastruktur als der größere, umfassendere Begriff angesehen. IT-Infrastruktur (oder Informationstechnologie-Infrastruktur) definiert eine Sammlung von informationstechnologischen Elementen, die für einen IT-Dienst grundlegend sind. Häufig bezieht sich die informationstechnologische Infrastruktur auf physische Komponenten wie Hardware, aber sie kann auch einige Netzwerk- oder Softwarekomponenten umfassen.

Netzwerkinfrastruktur kann als eine kleinere Kategorie innerhalb der größeren IT-Infrastrukturdefinition betrachtet werden. Eine solide Netzwerkinfrastruktur unterstützt den Erfolg der breiten IT-Infrastruktur. Ein Unternehmen benötigt sowohl eine solide IT-Infrastruktur als auch eine Netzwerkinfrastruktur, um kohärente Lösungen und nachhaltigen Erfolg zu haben.

 

Die Netzwerkinfrastruktur – die wichtigste Komponente der IT-Infrastruktur

Es ist wichtig, eine zuverlässige IT-Infrastruktur und auch qualifizierte Mitarbeiter zu haben, aber beides reicht ohne eine gut ausgebaute Netzwerkinfrastruktur nicht aus. Eine Netzwerkinfrastruktur ermöglicht Verbindung und Kommunikation, die beide für den Erfolg eines Unternehmens entscheidend sind. Einfach ausgedrückt: Ohne eine solide Netzwerkinfrastruktur nützen IT-Komponenten, einschließlich Hardware und Software, nicht viel. Die Gewährleistung einer robusten, sicheren und funktionierenden Netzwerkinfrastruktur ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens.

Was sind die wichtigsten Herausforderungen im Zusammenhang mit der Netzwerkinfrastruktur?
Es gibt eine Reihe von Herausforderungen im Hinblick auf den Betrieb eines Netzwerkinfrastrukturmodells. Einige der drei größten sind:

  • Zentralisierung des Verkehrs
  • Umgang mit doppelten Daten
  • Senden der richtigen Daten an das richtige Tool

 

1. Zentralisierung des Verkehrs

Innerhalb einer Organisation gibt es oft mehrere verschiedene Subnetze und Standorte oder Standorte. Ohne einen zentralisierten Hub können Netzwerktransparenz, Überwachung und Verwaltung nahezu unmöglich werden. Viele Unternehmen verwenden Netzwerkinfrastrukturlösungen zur Zentralisierung des Datenverkehrs, um die Daten, die ihre Netzwerke durchlaufen, besser zu verstehen und zu überwachen. Dies verbessert ihre Sicherheitslage und hilft den Netzwerkbetriebsteams bei der Lösung von Leistungsproblemen.

 

2. Umgang mit doppelten Daten

In einigen Fällen können doppelte Daten einen nicht unwesentlichen Anteil des Netzwerkverkehrs ausmachen. Die Entfernung doppelter Daten ist von entscheidender Bedeutung, insbesondere wenn es um die Wirksamkeit von Netzwerksicherheitslösungen geht. Wenn die Sicherheitslösungen zu viele doppelte Daten erhalten, können sie verlangsamt werden und bei der Erkennung von Bedrohungen weniger effektiv sein.

 

3. Die richtigen Daten an das richtige Tool senden

Viele Organisationen verwenden eine Reihe verschiedener Cyber-Sicherheits-Tools und -Anbieter. Viele Cybersecurity-Anbieter berechnen oft Gebühren, die davon abhängen, wie viele Daten sie verarbeiten müssen. Daher ist das Senden der richtigen Art von Daten an das richtige Tool ein kritischer Aspekt der Infrastrukturvernetzung. Das Senden von Daten aus vielen verschiedenen Quellen an ein und dasselbe Tool kann uneffektiv und kostspielig sein, insbesondere wenn ein Tool für einen Datentyp und ein anderes Tool für einen anderen Datentyp am besten geeignet ist.

 

Netzwerk Infrastruktur in Unternehmen

Die Aufrechterhaltung einer sauberen und effizienten Netzwerkinfrastruktur ist keine zu unterschätzende Aufgabe. Deshalb ist es hilfreich, ein Unternehmen mit fundiertem Netzwerk- und Sicherheits-Know-how an seiner Seite zu haben. Netzwerkinfrastrukturen sind einfach nicht mehr so blitzblank wie früher; sie sind heute oft eine Mischung aus Vor-Ort und Cloud. Und selbst innerhalb von lokalen Netzwerken gibt es in der Regel eine Mischung aus verschiedenen Arten von Netzwerken und Anbietern. Anorganisches Wachstum sowie Fusionen und Übernahmen können die Netzwerkinfrastruktur weiter durcheinanderbringen. Das Ergebnis ist, dass Unternehmen am Ende über mehrere separate Tools verfügen können, die alle ein großes hybrides Netzwerk überwachen und verwalten. Für Unternehmen, die ihr Netzwerk sicher und mit höchster Leistung betreiben wollen, ist dies nicht ideal. Die Einrichtung eines zentralen Hubs für die Netzwerktransparenz ist entscheidend, ebenso wie die Fähigkeit, den richtigen Datenverkehr zu den richtigen Tools zu leiten.

 

Die Bedeutung der Netzwerktransparenz

Sowohl für die Leistungsüberwachung als auch für die Erkennung von Bedrohungen ist es von entscheidender Bedeutung, die volle Transparenz über Ihre gesamte Netzwerkinfrastruktur aufrechtzuerhalten. Und der Umgang mit toten Winkeln im Netzwerk ist für viele Organisationen ein wichtiger Schmerzpunkt. Wenn Sie eine
umfassende Netzwerktransparenz erhalten, können Sie diese toten Winkel aufdecken, so dass Bedrohungen aus allen Quellen schneller identifiziert und behoben werden können. Die Profi AG verfügt über die Tools und Funktionen, die Sie für den Aufbau einer robusten Netzwerksicherheitsinfrastruktur benötigen. Rationalisierung der Daten, die an Ihre Tools gehen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Steigerung der Effizienz Ihres Netzwerks und Ihrer Sicherheitstools durch die Beseitigung von doppelten, redundanten Daten. Eine intelligente Filterung des Datenverkehrs führt dazu, dass nur relevanter Datenverkehr zwischen verschiedenen Stellen stattfindet. Dadurch können teure Speicher- und Verarbeitungsressourcen in Ihrer Struktur freigesetzt werden, welche bisher für die Verarbeitung von redundanten oder irrelevanten Daten verwendet wurden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Netzwerkinfrastruktur das Fundament ist, auf dem eine erfolgreiche Organisation aufbaut. Dennoch kann der Schutz und die Pflege einer gesunden Netzwerkinfrastruktur eine schwierige Aufgabe sein. Sie ist auch eine Aufgabe, die oft übersehen wird. Es ist ein wichtiges Unterfangen, Ihr Netzwerk sauber zu halten und sicherzustellen, dass es stark und sicher ist. Wählen Sie also die richtigen Netzwerk und Security Lösungen und Sie werden eine starke Basis aufbauen, die dafür sorgt, dass Ihr Netzwerk auch in den kommenden Jahren reibungslos funktioniert.

 

 

Sie haben Fragen oder wünschen ein Beratungsgespräch?

Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unseren Spezialisten:

Termin vereinbaren