Konsequent, einfach und kosteneffizient

Bauliche Infrastruktur instand halten

Konsequent, einfach und kosteneffizient

Bauliche Infrastruktur instand halten

Die Instandhaltung baulicher Infrastrukturen ist geprägt von intransparenten Daten, Schadensbegrenzung, unklaren Verhältnissen und knappen Ressourcen. Das Dokumentenmanagement ist häufig so alt wie das Objekt selbst. Die Daten sind unstrukturiert oder gehen sogar verloren. So kann es passieren, dass Prognosen oder Modelle zur Schadensvermeidung nicht genutzt werden. Im digitalen Zeitalter muss sich niemand mit solchen Problemen auseinandersetzen. Intelligente Konzepte erleichtern die Instandhaltung von Infrastrukturobjekten nachhaltig.

Zu den kostenlosen Downloads ↓

Brückenmonitoring – Schäden beheben, bevor sie zum Problem werden

Wartungsstau an wichtigen Verkehrspunkten
Brücken werden ständig genutzt und sind der ständigen Abnutzung ausgesetzt. Ist eine Brücke saniert, müssen drei weitere gewartet werden. Die Straßenbaubetriebe der Bundesländer haben Mühe, Instandsetzungen durchzuführen, bevor Nutzungseinschränkungen auftreten. 12 % der 39.000 Brücken an Autobahnen und Fernstraßen sind bereits sanierungsbedürftig, Tendenz steigend.

Predictive Maintenance mit künstlicher Intelligenz
Um dem Wartungsstau entgegenzutreten, müssen bestehende Schäden repariert und entstehende Schäden verhindert werden. Dafür brauchen die Straßenbaubetriebe eine intelligente Lösung, die Beobachten, Schlussfolgern und Planen zusammenfasst und in die bestehenden Systeme integriert werden kann.

Die PROFI-Lösung: PROinfra
Das Bundesverkehrsministerium entschied sich, die Straßenbaubetriebe zu entlasten und intelligentes Brückenmonitoring einzuführen. In einem Workshop wurden zunächst einzelne PROinfra-Elemente zu einem individuellen Konzept zusammengestellt.

Anschließend folgte der Proof of Concept:

  • Daten der Brücken sammeln und mit lokalen Informationen wie Wetter oder Einsatz von Streusalz in Zusammenhang bringen
  • Vorausschauende Wartungspläne entwickeln, um Brückenschäden vorzubeugen
  • Vorgeben, welche Sanierungsmaßnahmen sinnvoll sind
  • Beobachten jeder Brücke, um problematische Veränderungen sofort zu erkennen

Die Straßenbaubetriebe bekamen sinnvolle und schnell umsetzbare Sanierungspläne, um den Wartungsstau aufzulösen und können sich auch in Zukunft auf die Planung der KI verlassen.

Vorteile

Einheitlichkeit schaffen

Ein digitales Konzept für Instandhaltungs-management bündelt Expertenwissen und bildet eine optimale Grundlage für Vorhersagemodelle.

Einflussfaktoren ermitteln

Nichts übersehen: Modernes Instandhaltungs-management findet und berücksichtigt alle Einflussfaktoren.

Erhaltungs-maßnahmen optimieren

Intelligente Systeme schlagen die sinnvollsten Maßnahmen vor und vermeiden unnötige Nutzungs-einschränkungen.

Schäden vorhersehen

Vorhersagemodelle für Schadensverläufe erhöhen die Lebenserwartung von Infrastrukturobjekten und reduzieren die Wartungskosten.

Podcast: Wie Predictive Maintenance marode Infrastrukturen verhindert

Predictive Maintenance gilt als Schlüsselinnovation von Industrie 4.0. Nicht nur für industrielle Anlagen ist es entscheidend, frühzeitig den Bedarf für eine Instandhaltung zu ermitteln, auch für Straßen und Brücken als Lebensadern für unsere Wirtschaft.

Wie kann hier die vorausschauende Wartung helfen? Das Interview von Insider Research mit Milco Gehrmann und Stefan Held von der PROFI AG liefert Antworten.

Zum Podcast

Downloads

Webcast

Predictive Maintenance für Bauwerke

Zum Download
Whitepaper

Beseitigung des Datenchaos für eine effiziente Instandhaltung kritischer Infrastrukturen

Zum Download
Whitepaper

Instandhaltung baulicher Infrastruktur

Zum Download
Whitepaper

Instandhaltung von Infrastrukturen nachhaltig verbessern

Zum Download

Ihr Ansprechpartner

Milco Gehrmann
Senior Sales & Solution Manager
m.gehrmann@profi-ag.de

Kontaktieren Sie uns gerne alternativ
über unser Kontaktformular.

Kontakt aufnehmen
Milco Gehrmann