zurück zur Übersicht

Storage as a Service mit PROFI

„Wie kann ich flexibel und zeitnah auf Storage Anforderungen reagieren?“ „Wie kann ich meine IT zukünftig mit begrenzten personellen Ressourcen betreiben?“ „Möchte ich alles in die Cloud großer Cloud-Anbieter geben oder kann ich ähnliche Flexibilität auch auf eigener IT-Infrastruktur erhalten?“

Diese und ähnliche Fragen beschäftigen zunehmend die Entscheider in den IT-Abteilungen und werden in dem Midrange Mail Artikel von Marcel Müller, Senior System Engineer bei der PROFI AG, umfassend beantwortet.

So viel Speicher wie nötig, so viel Flexibilität wie möglich

Eine Antwort darauf kann „Storage as a Service“ (STaaS) sein. Hierbei können Speicherressourcen vornehmlich im eigenen Rechenzentrum genutzt werden, ohne sich über die Hardware, die Konfiguration oder Administration Gedanken zu machen. Dabei werden üblicherweise ein oder mehrere Speichersysteme in das firmeneigene Rechenzentrum gestellt, von denen die Kapazitäten einfach wie in der Cloud konsumiert werden können.

-> Mehr darüber lesen Sie im Midrange Mail-Artikel von Marcel Müller, Senior System Engineer bei der PROFI AG: Link

zurück zur Übersicht

Nach oben